Download Bilanzpolitik: Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht by Wolfgang Hilke PDF

By Wolfgang Hilke

Dieses bekannte Lehrbuch vermittelt auf anregende und leicht verst?ndliche artwork und Weise profunde Kenntnisse in Bilanzierung und Bilanzpolitik nach Handels- und Steuerrecht. In die f?nfte Auflage wurden insbesondere alle f?r die Bilanzierung relevanten ?nderungen durch das Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002 eingearbeitet. Ebenso wurden die wichtigsten Gesetzes?nderungen bez?glich der Handelsbilanz ber?cksichtigt. Beispiele sind das Kapitalaufnahmeerleichterungs-Gesetz (KapAEG), das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) und das Gesetz zur Einf?hrung des Euro (EuroEG). Auch der Regierungs-Entwurf zum Kapitalgesellschaften- und Co-Richtlinie-Gesetz (KapCoRiLiG) ist bereits detailliert ber?cksichtigt worden.

Das bew?hrte Grundkonzept des Lehrbuches wurde beibehalten: Hilke vermittelt systematisch die Grundlagen der Bilanzierung und gibt einen ?berblick ?ber die aktuellen handels- und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen der Bilanzpolitik. Den Schwerpunkt bildet die ausf?hrliche Darstellung von etwa 50 Bilanzierungs- und Bewertungswahlrechten sowie etwa 20 Ausweiswahlrechten. Aktuelle Beispiele aus der Bilanzierungspraxis sowie zahlreiche Aufgaben mit L?sungen veranschaulichen die Materie.

"Bilanzpolitik" richtet sich an Studenten und Dozenten der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Wegen seines Praxisbezuges und seiner gestrafften Darstellung eignet es sich au?erdem f?r Unternehmer und Gesch?ftsf?hrer mittelst?ndischer Unternehmen, die sich mit Fragen der Bilanzpolitik besch?ftigen m?chten, um f?r ihre Steuerberater und Wirtschaftspr?fer ein kompetenter Gespr?chspartner sein zu k?nnen.

Show description

Read or Download Bilanzpolitik: Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht PDF

Similar german_6 books

Kundenzufriedenheit durch Kernkompetenzen: Eigene Potenziale erkennen, entwickeln, umsetzen

Kernkompetenzen stellen ein Bündel von Fertigkeiten und Fähigkeiten dar, die es Unternehmen ermöglichen, die Kundenzufriedenheit zu steigern und sich dadurch von den Wettbewerbern langfristig abzuheben. Die Aufgabe der strategischen Führung ist es, diese Potenziale zu erkennen und so zu steuern, dass die Zufriedenheit des Kunden optimiert und so eine dauerhafte Produkt- und Markenloyalität erreicht wird.

Finanzwirtschaft: Eine marktorientierte Einführung für Ökonomen und Juristen

Das Lehrbuch führt Studierende der Wirtschaftswissenschaften und der Rechtswissenschaften in die Grundlagen der Finanzwirtschaft ein. Das besondere Anliegen des Buches besteht darin, dem Leser Grundlinien und Zusammenhänge des auf den Kapitalmarkt bezogenen finanzwirtschaftenden Handelns aufzuzeigen, das zu den ökonomischen Funktionen des Finanzierens und des Handelns mit Wertpapieren gehört.

Mikrobiologisches Praktikum: Versuche und Theorie

Mikro-biologisch, Mega-praktisch, Giga-gutHier werden Mikroorganismen, ihre Wirkungen in Alltag und Umwelt sowie biotechnologische Produkte in einfachen und anschaulichen Versuchen sichtbar gemacht. Zu allen Versuchen werden die theoretischen Grundlagen ausführlich dargestellt. Außerdem geben Anleitungen zu Exkursionen und zur Demonstration von Anschauungsmaterial aus der Natur praktische Anregungen, wie Mikroorganismen ‘vor Ort‘ erlebt werden können.

Kraftfahrzeug-Hybridantriebe: Grundlagen, Komponenten, Systeme, Anwendungen

Gesetze und Energiekosten zwingen die Automobilindustrie sich intensiv mit Hybridantrieben zu beschäftigen. Für die Automobilindustrie, für die Zulieferer, für die Forschung und für die Lehre ist dies ein relativ neues Thema. Die Autoindustrie muss in den nächsten Jahren automobiles mit Hybridantrieb in den verschiedenen Fahrzeugtypen für alle wesentlichen Märkte anbieten.

Extra resources for Bilanzpolitik: Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht

Example text

Zur Einfügung des § 274a HGB und zur Änderung von § 276 (S. 2 angefügt) und § 288 S. 1 HGB (Ausweitung der zu unterlassenden Angaben um solche nach § 284 Abs. 2 Nr. 4 und § 285 Nr. 6 HGB). Abbildung 8 soll im Sinne einer Checkliste die Anhangsinformationspflichten (vgl. insbes. §§ 284, 285, aber auch §§ 265, 268, 269 und 277 HGB) zusammenfassend darstellen und gleichzeitig die zahlreichen größenabhängigen Erleichterungen nach § 274a, § 276 S. 2 und § 288 HGB verdeutlichen. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert: Es ist aufgrund sog.

Nur die zuletzt genannten Sonderpostenzuführungen bzw. 2 HGB gesondert entweder in der G+V-Rechnung oder im Anhang (= "Ausweiswahlrecht") ausgewiesen werden. Die übrigen oben aufgeführten außerordentlichen Positionen gehen im Sammelposten "sonstiger betrieblicher Aufwand/Ertrag" unter (vgl. Hilke/Rümmele, Sp. ). Diese Vorgehensweise stellt somit im Vergleich zum bisherigen Aktienrecht einen (möglicherweise erheblichen) Informationsverlust dar. Zur bisherigen Ausnutzung des Wahlrechtes zwischen dem Gesamtkosten- bzw.

3 HGB (Aufbewahrung von Unterlagen), HGB (Generalnorm fiir Kapitalgesellschaften), HGB (Bestätigungsvermerk). Zusätzlich wird auch im EStG auf die GoB verwiesen, so insbes. in - § 4 Abs. 2 S. 1 § 5 Abs. 1 S. 1 EStG (nachträgliche Änderung der Bilanz), EStG (Ermittlung des Betriebsvermögens). In allen genannten - und weiteren - Fällen sollen die nicht-kodifizierten GoB im Gesetz offengelassene Fragen regeln und zugleich Ermessensgrenzen setzen (vgl. Leffson, Vorschriften, S. ). b) Bestimmungen im Handelsrecht Für alle Kaufleute geltende und insofern allgemeine handelsrechtliche Vorschriften über Buchruhrung und Bilanzierung sind vor allem in den §§ 238 bis 245 HGB niedergelegt.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 50 votes